AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 13032
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Martin Berger »

Werte Herren,

in mehreren Fäden und Beiträgen habe ich bereits erwähnt, weil es wohl immer wieder zu Mißverständnissen zu kommen scheint, daß AfD nicht für "Asfaloths für Deutschland", sondern für eine rechtsextreme Partei steht. Herrn Asfaloths christliche Partei ist die ARA und hat nichts mit der AfD zu tun.

Da sich der Zulauf zu dieser Partei stark erhöht, sehe ich mich dazu gezwungen, einen eigenen Faden zu diesem Thema aufzumachen.

War noch vor kurzer Zeit bei den Kindern "Karl, die keusche Karotte" sehr beliebt, hat sich das Blatt leider gewendet.

Bild

Denn wie schlimm: Mittlerweile ventilieren auch die Jüngsten nicht mehr Karl, der keuschen Karotte, sondern dem haßerfüllten Herrn Hitler und seinen Nachfolgeschergen. Was mich betroffen und besonders traurig macht ist auch die Tatsache, daß im bayrischen Nachbarland, dem einst redlichsten Bundesland Deutschlands, ebenfalls rechtsextremes Gedankengut weit verbreitet ist und im Landtag Einzug hielt. :hinterfragend:
Sie spinnen Intrigen, paktieren, schüchtern ein: Junge Rechtsextreme kapern in der AfD Bayern Mandate mit dubiosen Methoden – und mithilfe einflussreicher Unterstützer.

Bild

Sein Zimmer soll er mit einem SS-Befehl von Himmler geschmückt haben, wegen Volksverhetzung ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen ihn, auf der Flucht vor der Justiz tauchte er tagelang unter – und doch sitzt AfD-Politiker Daniel Halemba jetzt im bayerischen Landtag. Dabei war Halemba ein Unbekannter, bevor er bundesweit Schlagzeilen machte: 22 Jahre alt, kein abgeschlossenes Studium, keine Berufserfahrung, keine nennenswerten Erfolge in der Partei. Ein Niemand, auch für die allermeisten in der AfD.

Quelle: Ein Reich, ein Volk und bald wieder ein Führer? :hinterfragend:
Der rothaarige und somit seelenlose Bursche Halemba putscht sich, ebenso wie seine nationalsozialistischen Vorbilder, Stück für Stück nach vorne. Auch parteiintern, wie dieser Bericht beweist. Um Wahlen oder parteiinterne Abstimmungen zu gewinnen, ist ihm offensichtlich jedes Mittel recht.

Mein abschließender Rat: Entscheiden Sie sich für die ARA, Herrn Asfaloths und den HERRn, nicht aber für die AfD, den Burschen Halemba und Adolf Hitler! Gute Christen werden wissen, wer ihnen das echte und wer das falsche Heil verspricht.

Sich stets für die GERECHTE Sache und nicht für die RECHTE Seite entscheidend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.
Holm Kroeger
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 44
Registriert: Fr 8. Sep 2023, 15:06

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Holm Kroeger »

Werte Herren,

ich wähle immer die Partei, die im Alphabet ganz oben steht. Und das ist die AfD. Erst dann kommt ARA.
Mein Vorschlag wäre eine Umbennenung in "Asfaloths Deutschlandpartei", abgekürzt ADP. Dann strömen
die Wähler in Scharen!

Mit freundlichen Grüßen,
Holm Kroeger
Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 13032
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Martin Berger »

Holm Kroeger hat geschrieben: So 19. Nov 2023, 16:10..ich wähle immer die Partei, die im Alphabet ganz oben steht.
Herr Holm,

sich nach dem Alphabet zu richten ist dann eine gute Entscheidung, wenn Sie zwischen den Herren Asfaloths und Halemba wählen müßten. Oder zwischen Jesus und Luzifer/Satan/Teufel. Im Falle der rechtsextremen AfD sollten Sie von diesem alphabetischen Wahn aber absehen.

Als Warnung sei Ihnen mit auf den Weg gegeben: Sollten Sie ein GOTTverdammter Schicklgruber-Ventilant sein, dann bleiben Sie gefälligst diesem christlichen Brette fern. Hier geht es eher um den Sieg, den Jesus für uns gegen den Tod und den Teufel errungen hat, nicht aber um den Endsieg.

Warnend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.
Holm Kroeger
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 44
Registriert: Fr 8. Sep 2023, 15:06

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Holm Kroeger »

Werter Herr Berger,

Ihre Warnung habe ich zur Kenntnis genommen. Bitte nicht vergessen: ich bin Reiniger, arbeite hart und lese mir Wahlzettel allgemein nicht durch. Wie ich in unserer Schänke hörte, laufen in Deutschland viele Neger herum, die man in Afrika nicht gebrauchen kann, weil sie nur herumlungern.

Die AFD will diese Gestalten zurückschicken. Diesem stimme ich zu.

Die Nachtschicht vorbereitend,
Holm Kroeger
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2662
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter Herr Kroeger,
als Untertan und Christ steht es Ihnen nicht zu, die Ansiedlung von Hilfsbedürftigen aller Art aus anderen Erdteilen im großen Stile zu kritisieren. Es ist dies nun einmal das Wesen der sozialistischen Politik, dass sie sich möglichst viele Gestrauchelte, Elende und Entwurzelte wünscht, denen sie „helfen“ kann, um im Gegenzug von ihnen gewählt zu werden. Als Christen sind wir freilich dazu angehalten, diesen Menschen tatsächlich wirksam zu helfen, indem wir ihnen Arbeit geben oder Wohnraum an sie vermieten.
Gezeichnet
Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9461
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

im Gegensatz zu Österreich, scheint momentan in Deutschland allgemeiner Konsenz zu herrrschen, daß es im Interesse der Neger sinniger sei, diese wieder zurück nach Afrika, in deren natürliches Habitat, zu expedieren.

Selbst gottlose Sozialdemokraten und gar hanfgiftspritzende Grüne sind zu dieser weisen Einsicht gelangt. Einzig die sowjetzonale SED, die sich neuerdings auch "die Linke" nennt, scheint vorläufig noch anderer Ansicht zu sein.

Unter diesen Umständen hat sich eine eventuelle Daseinsberechtigung für dezidierte Abschiebeparteien von selbst erledigt.

Die Asfalothspartei wird dafür sorgen, daß in Zusammenarbeit mit redlichen Missionsstationen, unnötige Härten im Rahmen dieser Völkerwanderung vermieden werden. Der Transport erfolgt ausschließlich durch zertifizierte, christliche Speditionen.

Den Stallknecht, Herrn Bimbo, herzlich verabschiedend,
Schnabel
Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Asfaloths »

Werte Herrschaften,

ich bedanke mich für die Klarstellung und weise auch jegliche Verwechselung mit der AFD zurück. Es steht eine Brandmauer in Form eines Scheiterhaufens zu sämtlichen extremen politischen Kräften. Nach meinem Einzug in den Bundestag schließe ich Koalitionen mit folgenden links- wie auch rechtsextremen Parteien aus:

- Die Linke (SED)
- Die Linke (SPD)
- Die Linke (Grüne)
- Unchristliche Sittenstrolche (FDP)
- Sozial nationalistische Partei (AFD)

Mit den etablierten Bundestagsparteien kommt höchstens ein Zusammenschluss mit der CDU als kleinem Partner in Frage. Doch auch bei den Kleinstparteien stelle ich schon jetzt fest, dass es hier einige Parteien gibt, mit denen eine Zusammenarbeit nicht in Frage käme, so sie genügend drogensüchtige Deppbuben finden, die sie wählen. Auch hier nenne ich exemplarisch einige besonders verwerfliche Parteien:

- Neunationalsozialistische Partei Deutschland (Die Heimat, früher NPD)
- Die Partei (Eine Scherzpartei mit eindeutig linksextremen Tendenzen!)
- Tierschutzpartei (Sapperlot, der HERR sagt, dass wir uns die Tiere untertan machen sollen - Eine derartige Partei ist Häresie!)
- Piratenpartei (Die ARA unterstützt KEINE verbrecherischen Seeräuber, ebenso wie verbrecherische Seenotretter wie die Raketen-Hetzerin der SED!)

Die Liste ist freilich nicht abschließend, gibt es doch vielleicht 3 oder 4 Parteien mit denen wir auf Bundesebene ein Regierungsbündnis anstreben würden, so wir nicht guter Dinge sind, dass die absolute Mehrheit 2025 greifbar ist. Vorstellbar wäre auch ein Bündnis mit den Freien Wählern, nachdem sich Herr Aiwanger nun doch als redlicher Wächter der Tugend gezeigt hat. Möglicherweise kommt dies in Frage, wenn wir die absolute Mehrheit knapp verfehlen - Ich werde mich mit meinem Amtskollegen als Parteivorsitzende darüber sicherlich in den kommenden Monaten austauschen.

Halleluja!

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Halleluja!

Ihr Asfaloths, der Sittenwart

Parteivorsitzender ARA - Asfaloths Redliche Anschnurpartei
Christlich-Außerparlamentarischer Oppositionsführer

Folgen Sie mir auch auf Chs / Zwitscherer:
https://twitter.com/DerSittenwart
Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 13032
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Asfaloths,

christliche Parteien gibt es in Deutschland, von ARA und CDU/CSU einmal abgesehen, leider sehr wenige. Rechts- und linksradikale Spinnereien, wie sie die von Ihnen aufgezählten Parteien praktizieren, bringen Deutschland nicht voran. Die rechten Spinner träumen vom Endsieg, während die Grünen vom Ende der Nutzung von fossiler Energie phantasieren. Und die Rotkommunisten faseln von der Abschaffung der Leistungsgesellschaft, der Unterstützung der Faulpelzerei und vermutlich auch bald von einem Verbot des Christentums. Dem muß Einhalt geboten werden.

Zur Feier des Tages sollen nun auch die neuen T-Hemden präsentiert werden:

Bild   Bild

Bild   Bild

Jede Stimme für Herrn Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn. Amen!

Es dankt GOTT auf Knien dafür, daß ER Sie sandte,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.
Holm Kroeger
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 44
Registriert: Fr 8. Sep 2023, 15:06

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Holm Kroeger »

Werte Herren,

die erste Hochrechnung ist schon da: von 15 befragten Kollegen (alle in meiner Schicht) stimmten 13 für die ARA.
Die anderen vier verfahren so, wie ich das früher gemacht habe: sie wählen die Partei, die im Alphabet ganz oben steht.

Aufgrund dieses sensationellen Ergebnisses können sich Veränderungen nur noch in den Nachkommastellen ergeben.

Lieber Herr Asfaloths, wie sieht Ihr Programm der ersten hundert Tage aus?


Ihr Holm Kroeger
Holm Kroeger
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 44
Registriert: Fr 8. Sep 2023, 15:06

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Holm Kroeger »

Tun Sie sich beim Wählen schwer,
wähl Asfaloths, denn er kann mehr.

HK
Gunilla von Hintenrain
Häufiger Besucher
Beiträge: 101
Registriert: So 20. Feb 2022, 17:13

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Gunilla von Hintenrain »

Lieber Herr Kroeger,

nach Ihrer redlichen Rechenweise haben sogar 26 der 15 befragten Kollegen für die ARA gestimmt.

Den Abakus verfeuernd

GvH
Benutzeravatar
Hieronymus Reinsch
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 13
Registriert: Mi 22. Nov 2023, 14:34

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Hieronymus Reinsch »

Wertes Frl. von Hintenrain,

eine derartig hohe Einigkeit in der Wählerschaft tritt des öfteren bei überaus redlichen Herrschaften wie Herrn Putin oder Herrn Erdoğan auf. Nur ein im Geiste des HERRN agierender Kandidat ist fähig, sein Volk in dieser Form hinter sich zu sammeln. Halleluja!

Die Wahlzettel für die nächste Kommunalwahl bereits auszählend,
Hieronymus
Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 13032
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Martin Berger »

Gunilla von Hintenrain hat geschrieben: Mo 27. Nov 2023, 13:19nach Ihrer redlichen Rechenweise haben sogar 26 der 15 befragten Kollegen für die ARA gestimmt.
Fräulein von Hintenrain,

schon Iosseb Dschughaschwili, der Oberbefehlshaber der sowjetischen Befreiungsarmee, wies seinerzeit darauf hin, daß nicht wichtig ist wer wählt, sondern wer hernach die Stimmen zählt. Daß Letzteres von erheblicher Wichtigkeit ist, wurde bei der Wahl 2017 überdeutlich, denn schon damals errang Herr Asfaloths mit der ARA, zumindest theoretisch, fast 59 Prozent der Stimmen und damit die absolute Mehrheit. Damals kürte sich die CDU, als amtierender Wahlsieger von 2013, erneut zur stimmenstärksten Partei, was letztendlich im Jahre 2021 zur heutigen Ampel-Regierung führte, die Deutschland ins Verderben stieß. Den entsprechenden Faden finden Sie hier.

Sich als Stimmenauszähler bewerbend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.
Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 13032
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Martin Berger »

Werte Herren,

der junge Hitlerventilator Daniel Halemba, der anscheinend gerne auch mal mit einem höchst unredlichen "Ich bin ein Nazi" unterschreibt, soll nun aus der AfD ausgeschlossen werden. Offensichtlich ist sogar der rechten AfD das rechtsrechte Gedankengut des juvenilen Bengels Halemba, der wohl allein durch das vermeintlich für "Asfaloths für Deutschland" stehende Parteikürzel AfD groß herauskam, zu radikal, sodaß man ihn zur Mandatsabgabe überreden möchte.
Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) hat bei ihrem Landesparteitag in Greding den bayerischen AfD-Landtagsabgeordneten Daniel Halemba dazu aufgerufen, unverzüglich sein Mandat niederzulegen. Rund 57 Prozent stimmten für den Antrag, den 161 der Parteimitglieder zuvor eingereicht hatten. Halemba ist nicht verpflichtet, der Aufforderung zu folgen.

Halemba soll den Antragstellern zufolge bei der Listenaufstellung für die Landtagswahl im vergangenen Oktober zu seinen Gunsten betrogen haben. Sie werfen ihm zudem Meldebetrug vor, weil Parteimitglieder mit Scheinwohnsitzen agiert haben sollen. Auch die Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt gegen den 22-Jährigen, unter anderem wegen Volksverhetzung.

Quelle: Schicklgruberventilant steht kurz vor dem Rauswurf
Wie schön, daß auch Herrn Halembas geplantes 1.000-jähriges Reich ein vorzeitiges Ende findet.

Ein Mann der christlichen Mitte,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Student der Theologie
Beiträge: 1909
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: AfD steht NICHT für "Asfaloths für Deutschland"

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Berger,

man könnte dem alten Sprichwort ventilieren, daß sich alle Probleme eines Tages von selbst lösen. Ist die dreckswürdige AfD etwa von sogenannten Agenten des Christentums unterwandert, die sie nach und nach der Rothaarigen und Hitlerbuben entledigen, bis nur noch stramme Christen auf der Mitgliederliste stehen?
Nun, ich jedenfalls bin hocherfreut, zur Bundestagswahl 2025 zum ersten Mal meine Stimme abgeben zu dürfen. Selbstverständlich darf sich Herr Asfaloths über meine Unterstützung freuen.

Mit den besten Sonntagsgrüßen,
Ihr Student der Theologie Rüdiger Hermann
Gegrüßt seien all jene, die Brot und Wasser mit mir teilen.
Antworten