2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ausrottung sämtlicher Wildtiere

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8713
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2078 Mal
Amen! erhalten: 2028 Mal

Re: Ausrottung sämtlicher Wildtiere

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 2. Jan 2020, 00:21

Werter Herr Hammerschmidt,

wie schön!

Dieses knorke Gottesurteil zeigt wieder einmal, wie wichtig das alljährliche Silvesterfeuerwerk ist.

Bei Herrn Ming Fu frisches Affenhirn bestellend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Ausrottung sämtlicher Wildtiere

Beitragvon Christ Cornelius » Do 2. Jan 2020, 11:24

Hinrich Hammerschmidt hat geschrieben:
Hosianna! Heute hat der HERR selbst gezeigt, was er von unredlichen Affentieren hält:



Werter Herr Hammerschmidt,

Sie haben völlig recht ! Dennoch wäre erfreulicher gewesen, wenn ein Bordell mitsamt der unzüchtigen Huren und Wüstlinge, Zielscheibe der Himmelslaternen geworden wäre.

Betend für´s nächste Silvester
Christ Cornelius
Alles menschliche ist Narrheit und Sünde !

Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 66
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Ausrottung sämtlicher Wildtiere

Beitragvon Deutenbach » Do 2. Jan 2020, 23:08

Christ Cornelius hat geschrieben:
Hinrich Hammerschmidt hat geschrieben:
Hosianna! Heute hat der HERR selbst gezeigt, was er von unredlichen Affentieren hält:



Werter Herr Hammerschmidt,

Sie haben völlig recht ! Dennoch wäre erfreulicher gewesen, wenn ein Bordell mitsamt der unzüchtigen Huren und Wüstlinge, Zielscheibe der Himmelslaternen geworden wäre.

Betend für´s nächste Silvester
Christ Cornelius


Werte Gemeinde,

so sehr die Auslöschung einiger weniger in Gefangenschaft gehaltener Wildtiere einen guten Anfang darzustellen vermag in Bezug auf die Ausrottung sämtlicher Wildtiere, so sehr wäre es diesbezüglich noch wesentlich erfreulicher gewesen, wenn die Urheber nicht bescheuerterweise ihre Signatur auf den Tatwerkzeugen hinterlassen hätten.


Mit freundlichem christlichen Gruße,
Ihr Gottlob Ephrahim v. Deutenbach
-------------------
Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8713
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2078 Mal
Amen! erhalten: 2028 Mal

Re: Ausrottung sämtlicher Wildtiere

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 3. Jan 2020, 00:06

Werter Herr Deutenbach,

was will man schon von Weibern erwarten?

Realistisch,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12221
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2646 Mal
Amen! erhalten: 2685 Mal

Re: Ausrottung sämtlicher Wildtiere

Beitragvon Martin Berger » Fr 3. Jan 2020, 13:58

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:was will man schon von Weibern erwarten?

Werter Herr Schnabel,

die Ehemänner der mutmaßlichen Brandstifterinnen erwarteten sich wohl einen saftigen Affenbraten. Daß man dafür den Affen nur hätte zerlegen, marinieren und in den Ofen schieben müssen, statt gleich ein ganzes Gebäude abzufackeln, beweist doch wieder einmal, daß Maiden in der Schule sich nicht mit Mathematik, Physik oder Englisch befassen sollten, sondern ganztägig lernen sollen, wie man Fenster schnell sauber bekommt, wie man leckere Speisen zubereitet und wie man dem Ehemann oder Vater töfte Wollsocken strickt bzw. wie man diese flickt, wenn einmal ein Loch entstehen sollte.

Allen Weibern, die sich an der Zubereitung von Affenfleisch versuchen wollen, sei nachfolgender Merksatz genannt:

200 Grad reichen locker aus,
abbrennen muß nicht das Haus.


Bei Meister Wong ein Gorillaschnitzel bestellend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12221
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2646 Mal
Amen! erhalten: 2685 Mal

Re: Ausrottung sämtlicher Wildtiere

Beitragvon Martin Berger » Sa 11. Jan 2020, 22:34

Werte Herren,

da der Mensch bislang scheiterte, zeigt nun der HERR, wie es richtig geht.
Canberra – In den verheerenden Bränden in Australien sind nach Angaben der Umweltschutzorganisation WWF bereits mehr als eine Milliarde Tiere umgekommen: Etwa 1,25 Milliarden Tiere seien nach Schätzungen des WWF Australien direkt oder indirekt durch die Feuer getötet worden, teilte die Umweltorganisation am Mittwoch in Berlin mit. Bisher war in verschiedenen Berichten die Rede von 480 Millionen verbrannten Tieren gewesen.

Quelle: Buschfeuer: 1,25 Milliarden tote Tiere

Der Menschen Beitrag ist nichtig,
denn nur der HERR macht es richtig.
:kreuz1:

Töfte Himmelslaternen für die afrikanische Enklave "Australien" bestellend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8713
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2078 Mal
Amen! erhalten: 2028 Mal

Re: Ausrottung sämtlicher Wildtiere

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 12. Jan 2020, 18:33

Werte Herren,

auch die hessische Polizei verhielt sich vorbildlich, als ein Paar von Gutmenschen versuchte, einen Jungfuchs vor der redlichen Ausrottung zu bewahren.



Die herbeigerufenen Schutzmänner zückten jedoch den Knüppel und prügelten das Jungtier ordnungsgemäß zu Hackfleisch.

Die Redlichkeit der Hessen lobend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Gotteshammer
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Do 12. Dez 2013, 23:23
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 18 Mal

Re: Ausrottung sämtlicher Wildtiere

Beitragvon Gotteshammer » So 12. Jan 2020, 19:38

Sehr geehrte Herren,

trotz redlicher Bemühungen dunkeldeutscher Feuerwehren, breitet sich die vom Klassenfeind initiierte Waschbärenplage immer weiter ostwärts aus.

Nun ruft die sächsische Regierung zum verstärkten Verzehr dieses wohlschmeckenden Ungeziefers auf.



Folgen auch Sie dem Motto der Bewegung: "Deutschland den Deutschen, Waschbären rein! (in den Topf)"

Ein Bärengulasch bestellend,
Hammer
Das beste Werkzeug ist nur Tand,
in eines tumben Toren Hand.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste